Nord-Licht

Zu Hause in Lappland

Klaus-Peter Kappest
05.01.2020
17 Uhr
Redoutensaal Erlangen
Ab 10,50 Euro
Ticket kaufen
Ab 10,50 Euro
In der Kategorie 3 besteht nur eingeschränkte Sicht auf Grund von Säulen oder Lampen!
Vorverkaufsstellen

Was ist Lappland? Sicherlich die Natur der Taiga und Tundra, das exzellente Fotolicht der tief stehenden Sonne, der klaren Luft und der intensiven Farben, die Kultur der Sami zwischen Rentieren, Fluss und Meer und natürlich das große Naturschauspiel des Polarlichts. All diese Zutaten bilden die Substanz der neuen Live-Multivision von Klaus-Peter Kappest, der seit über 30 Jahren den Norden Europas regelmäßig bereist.

Vom nördlichen Fjordland der Troms über die grandiosen Gebirge im Inneren Nordnorwegens führt die Bilderreise in die arktische Weite Nordlapplands. Der Lyngenfjord, Kilpisjärvi, Kautokeino, Hetta, Salla, Inari, Utsjoki und Tana sind einige der Stationen auf dem Weg durch den äußersten Norden Europas. Den roten Faden bildet dabei das beeindruckende Volk der Samen.

Ihre Kultur beruht auf Naturverbundenheit und Hilfsbereitschaft. Denkweise, Lebenseinstellung und Alltag der Menschen des Nordens, die zu den indigenen Völkern gezählt werden, geben dem Reisenden Erstaunliches mit auf den Weg.

Im winterlichen Lappland macht sich der Fotograf auf den Weg, um die grandiosen Landschaften dieser Länder in seinen Bildern festzuhalten.  Natürlich dürfen in Klaus-Peters Multivision die großartigen Polarlichtnächte der letzten Jahre auch nicht zu kurz kommen. Bilder aus purem Licht entstehen, das in den Farben Grün, Rot und manchmal Violett den Nachthimmel über Lappland glühen lässt und das vermutlich eines der eindrucksvollsten Naturschauspiele der Erde ist.

-->